Sodom und Gomorra im Waldviertel! Wer sich jetzt hinter seinem Paravan verkriecht und auf einen Ehrenringträger hofft, der ist verloren. Dass diese Auszeichnung in einer Panikreaktion an den Ex-Bürgermeister Karl Simlinger verliehen wurde, kann von der Kultband Moloch, die seit 25 Jahren heiße Anwärter darauf sind, nicht gut geheißen werden. Und dass Moloch am Tag des Bundespräsidentenwalfangs zur Harpune greift und allen Verantwortlichen die Leviten liest, macht nicht nur in den Augen derjenigen Sinn, die die überhastete Ehrenringverleihung kritisieren. Vielleicht kann man das Ruder noch herumreißen und an die Vernunft appellieren. Angeblich liegen 6 weitere Ehrenringe in der Schatzkammer von Gföhls Bürgermeisterin L. Etzenberger. Zeit zur Besinnung, meinen die 6 Molochs, und waschen vorsorglich ihre Finger in Unschuld. Und wer den Klängen und Anekdoten der anarchischen Kuddelmuddelrockern lauscht, darf nebenbei auch genüsslich einschneiden. Denn der hat sich eine  Belohnung verdient. "Moloch's Lesung aus den Leviten" am Sonntag, den 24. April, zur besten Zeit des Tages. Ab 11:00 Uhr im GH Winkler, Gföhleramt 92. Wir wünschen gesegneten Appetit!

Für Ehrenringträger ein Tritt frei!

 

Tischreservierung Winkler-Wirt:

Tel.: 02716 / 64 68 FAX DW 4

Mobil: 0664 / 99 899 54

Email: winkler@planetuniqa.at

HP: www.gasthaus-winkler-gföhl.at

 

 

 

16.4.2016:

 

 

     

 

 

 

 

 

   Schlußendlich wird der Ehrenring an MOLOCH verliehen!  

 

 Ehrenringdankesrede von Leadsänger N.D.B:

   https://youtu.be/n6ZaCZcTkHg

 

Moloch las die Leviten und erntete prompt einen Ehrenring

Wenn Moloch aus ihren Leviten lesen, dann sollte man, Osterbeichte hin- oder her, nochmals zum Bußgang antreten. Vor vollem Haus konnten die Chaosmusiker am 24.4. im Gföhleramt im Gasthaus von Franz Winkler mit einer gelungen Mischung aus Musik und Lesungen aus den schrägen Korrespondenzen ihrer 25jährigen Vergangenheit bestens unterhalten. Dass es für die Mumpitzrocker auch abseits der Bühne weder vor Finanzamt noch vor ORF und Politik ein Halten gibt und dass sie weder andere und noch weniger sich selbst dabei ernst nehmen, davon konnten sich die begeisterten Besucher überzeugen. Dass sie damit die Topanwärter auf einen Ehrenring sind, war spätestens dann klar, als ihre Konkurrenten neidlos den Hut ziehen mussten und unter Applaus des Publikums verkündet wurde: The Ehrenring goes to MOLOCH. Oder wie Elvis sagen würde: „Well done“.

 

Weidare Infos zua Ehrenring-Story, de si ziemle zaht hod << doda >>